§ Sugar addictions free fast weight loss programs Ten Tips For Body Fat Reduction And Ideal Figure-building fat loss diet plans To provide you such positive health effects, gastric bypass in actual fact, breaks apart the stomach in two. By separating the stomach into two pieces, the smaller of which is at the top, the patient will feel his appetite satisfied sooner, and will swallow only small quantities of food. This is the end result of the stomach, after the operation being much smaller. Most of those that have used gastric bypass are going to consume more tiny meals as a substitute for a few big ones. you can find out more For the moment, we will put aside the fun and games of zumba and talk specifically about your feet to help you better understand your foot type to know which sneaker is best for your foot type. meals for losing weight Winner: ViSalus Vi-Shape Nutritional Shake for being the most customizable to your taste preferences. secrets to weight loss News
Neuigkeiten und Berichte, die Mitglieder erfasst haben, z.B. von Turnieren
Drucken

Unsere Junioren sind Interclub-Schweizermeister!

Geschrieben von Lukas Gadola.

Gleichzeitig mit den Interclub-Playoffs der Elite im Sihltal fanden auch die Junioren-Interclub Endspiele in Winterthur statt. Dabei konnte sich das Ustermer NLA Team mit einem 4-0 Sieg im Final gegen Vitis Schlieren erstmals den Schweizermeistertitel in der Top-Kategorie sichern. Den Halbfinal bestritten sie leider gegen Uster II, das in der ersten Runde ebenfalls sämtliche Spiele gewann. Das Turnier wurde zwar durch Terminkollisionen mit Elite-Interclub und Junioren-EM sowie der Absage St. Gallens geschwächt, aber auch Uster I musste ohne die besten SpielerInnen (Fabienne Oppliger, Dominik und Milena Penkov) antreten. Insofern war der Sieg also mehr als verdient.

Finalresultate:

  1. Robin Gadola s. Manuel Wanner 3-2
  2. Oliver Scherrer s. Roman Soom 3-0
  3. Joscha Matzinger s. Silvio Soom 3-1
  4. Kate Gadola s. Cindy Merlo 3-1
Drucken

Uster I spielt um den Aufstieg in die NLA!

Geschrieben von Dominik Penkov.

Im letzten Spiel der Saison traf die 1.Herrenmannschaft des SC Uster in der NLB auf Winterthur. Die Ausgangslage vor der Begegnung war klar: Nur mit einem Sieg auswärts hätte man in der Tabelle noch an Winterthur vorbeiziehen und sich für die Aufstiegsspiele qualifizieren können.

Der Abend begann jedoch schlecht: Dominik Penkov (Nr.1) zog einen schwarzen Tag ein und verlor erstmals 0:3 gegen seinen Kontrahenten Joel Siewerdt aus Winterhur.

Im Spiel der Nummern zwei konnte Phillip Riedl einen 0:2 Satzrückstand gegen Thorsten Fuchs in einen 3:2 Sieg verwandeln. Somit ging das Duell der beiden deutschen Ausländer zugunsten von Uster aus, welches das Skore dadurch ausglich.

In der Folge spielte Robin Gadola (Nr.3) gegen Fabian Signer und Alex Kühn (Nr.4) traf auf Kevin Siewerdt. Alex bekundete, bis auf eine kurze Schwächephase im zweiten Satz, keine Mühe mit seinem Gegner und gewann klar 3:0.

Robin hatte dagegen erheblich mehr Probleme in die Gänge zu kommen. Er geriet schnell mit 0:2 in Rückstand. Doch der 15 jährige Ustermer kämpfte sich zurück und konnte einen 5.Durchgang erzwingen. In diesem wehrte er mehrere (!) Matchbälle ab, bevor es beim Stand von 14:14 zum Showdown kam. An Spannung kaum zu überbieten war der folgende Ballwechsel: Dieser musste die Entscheidung darüber bringen, welches Team am Ende der Saison um den Aufstieg spielen darf. Robin demonstrierte seine Nervenstärke und gewann den alles entscheidenden Punkt! Mit dieser tollen Leistung sicherte der Junior Uster den so wichtigen 3:1 Sieg.

Uster trifft nun im Rahmen der NLA-Aufstiegsspiele am 9.April auf Fricktal I, welches sich neben St.Gallen I und Carnivals I (Basel) ebenfalls durchsetzen konnte.


Resultate der Begegnung Winterhur I - Uster I


Schlusstabelle NLB Gruppe A


Draw Herren Aufstiegsspiele NLB - NLA



Drucken

Uster III: knapp am Aufstiegsspiel vorbei

Geschrieben von Lukas Gadola.

Letzten Dienstag traf unsere II. Liga Mannschaft im letzten Spiel auf Tabellenleader Winterthur II. Ein Unentschieden hätte gereicht, um Stelz Wil vom 2. Platz zu verdrängen und in die Aufstiegsspiele zu kommen. Leider hat es knapp nicht gereicht.

Zuerst traf Lukas Gadola auf Caroline Bachem sowie Olaf Huber auf Michael Meier. Beide verloren 0-3. Dann lieferte sich Stephan einen 5-Sätzer gegen Kevin Siewerdt und verlor ihn leider 10-15. Damit waren die Hoffnungen auf Aufstiegsspiele begraben.

In der Kür schliesslich sicherte Joscha Matzinger den Ehrenpunkt in einem langen und äusserst hart umkämpften 5-Sätzer gegen Sebastian Garai.

Ich danke den Spielern dieser Saison und wünsche gute Erholung im hoffentlich bald kommenden Sommer:

Bucher, Tristan
Gadola, Lukas
Huber, Olaf
Jensen, Nick
Keller, Stefan
Mathis, Rino
Matzinger, Joscha
Oppliger, Fabienne 
Queijo, Ivan
Scherrer, Oliver
Schmidlin, Michel
Wiesner, Sebastian

Drucken

Uster hat erstmals einen "hausgemachten" A-Spieler

Geschrieben von Lukas Gadola.

Im Februar Ranking von Swiss Squash wird Dominik Penkov erstmals als A2 Spieler geführt (Top 25). Herzliche Gratulation und: Weiter so, Dominik!
Drucken

Squash Club Uster im Fernsehen

Geschrieben von Lukas Gadola.

Am letzten Dienstag war ein Reporter des Fernsehsenders ZüriPlus in Uster und filmte das Spiel unserer NLB Herrenmannschaft gegen Vaduz. Zu sehen ist der Bericht hier.
Drucken

Swiss Junior Open: Robin holt Silbermedaille

Geschrieben von Lukas Gadola.

Robin_Podest
Das Swiss Junior Open 2009 fand heuer im Sihltal statt und wurde von über 200 Spielern aus ganz Europa, Israel und Aegypten besucht. Das beste Resultat aus Ustermer und auch Schweizer Sicht gelang Robin Gadola, der sich, soeben 15 geworden, in seinem ersten internationalen U17 Turnier  nur vom topgesetzten Belgier, Tom de Mulder, im Final schlagen liess. Dritter wurde der ausgezeichnet aufspielende, aber (noch) nicht ganz so nervenstarke Aegypter Mustafa Hamada.